Gemeinde Muggensturm

Seitenbereiche

Schriftgröße:

Kontrast:

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

MUGGENSTURM APP AB SOFORT KOSTENLOS FÜR IOS UND ANDROID

 
Smartphones und Tablet-PCs beeinflussen mehr und mehr unseren Alltag. Mit dem Konzept „Vernetztes Muggensturm“ hat die Kommune die Entscheidungshoheit bei der Website und App nun in der eigenen Hand und erreicht neue Nutzer. Seit 21.12.2017 steht nun auch die Muggensturm App für iOS und Android kostenlos zur Verfügung.

Die App finden Nutzer mit Eingabe des Suchbegriffs „Muggensturm“ in App Store und Play Store. Hier die Links zum direkten Download:

Android (Google Play Store): https://play.google.com/store/apps/details?id=de.cmcitymedia.muggensturm&hl=de

IOS (App Store): https://itunes.apple.com/de/app/muggensturm/id1171028536?l=de&ls=1&mt=8



App in kommunaler Hand

Die Kommune ist Herr über die App und nutzt die neuen mobilen Möglichkeiten für ein abgestimmtes Gesamtkonzept, beim dem das Zusammenspiel mit örtlichen Gruppen und Gewerbe eine wichtige Rolle spielt.
 

Der LiveGuide Muggensturm: Augmented Reality

Ein großer Wunsch der Stadt war es, Muggensturm virtuell, live und mit ergänzenden Informationen erlebbar zu machen. Integriert wurde deshalb ein virtueller Muggensturm-Guide (LiveGuide) auf Basis von „Augmented Reality“. Augmented Reality („Erweiterte Realität“) ist das Hinzufügen von zusätzlichen virtuellen Informationen in das eigentliche Sichtfeld eines Benutzers über mobile Endgeräte. Nutzer öffnen die App und betrachten über die Kamerafunktion ihres iPads oder iPhones Objekte wie Gebäude, Anlagen oder Geschäfte. Auf den Objekten sind themengesteuerte Buttons eingeblendet, über die weitere Informationen abgerufen werden können. Zusätzlich wird der Weg zum Objekt angezeigt. Der LiveGuide ist eine Erweiterung zur eher klassischen Kartendarstellung. Auch hier können Suchkategorien ein- und ausgeblendet werden. Zudem kann der Suchradius verändert werden.



Push-Nachrichten

Eine Neuentwicklung sind Push-Nachrichten. Die Kommune pflegt ständig aktuelle Artikel sowohl in die Website als auch in die App ein. Durch die Push-Funktionen ergeben sich nun ganz neue Möglichkeiten der Bürger- und Gästeinformation. Mit News, die automatisch zu Push-Nachrichten und direkt auf dem Smartphone aktiv eingeblendet werden, ist die Kommune dem Bürger und Besucher nun so nah wie noch nie: Auch im Ruhestandmodus des Smartphones werden die Informationen auf dem Black Screen des Nutzers eingeblendet. Er sieht die Nachrichten sofort und muss dabei noch nicht einmal die App öffnen. 
  
Wenn das Rathaus über kulturelle Highlights informiert oder geänderte Öffnungszeiten veröffentlicht - dann sind das Beispiele für erfolgreiche Push-Nachrichten.

Der Nutzer wird per App und Smartphone schneller und unmittelbarer angesprochen. Er trägt die aktuellen Nachrichten quasi ständig bei sich in Hand- oder Hosentasche und wird sie zwangsläufig sehen: Schließlich werden auch viele persönliche Nachrichten über die „Push-Funktion“ empfangen wie SMS, E-Mails, WhatsApp Nachrichten oder Nachrichten über soziale Netzwerke. Smartphones werden dadurch ständig und überall benutzt. 


Dietmar Späth: „Gerade im Bereich der schnellen und aktuellen Information ergeben sich für uns nun ganz neue Möglichkeiten. Wir haben nun die Garantie, Bürger und Gäste direkt und jederzeit zu erreichen. Und wir haben nun einen zusätzlichen Informationskanal, der unabhängig von Ort und Zeit funktioniert.“


  
Crossmedia und Pflegeaufwand

Umgesetzt wurde die Muggensturm App von der cm city media GmbH aus Bühlerzell, die auch die Muggensturm Website erstellt hat. Im Rahmen des Crossmedia-Konzepts werden die Inhalte der Website mit den App-Inhalten synchronisiert. Die Daten stehen damit ohne Mehraufwand auf verschiedenen Plattformen (Web, Mobile, Apps) zur Verfügung und können zudem noch frei strukturiert in der Muggensturm App kombiniert werden.

Weitere Informationen

Presseinformationen

Wetter

heiter
heiter

Heute, am 19. April 2018